Eine Schwachsichtigkeit kann nur im frühen Kindesalter behandelt werden.

Deshalb ist eine frühe augenärztliche Untersuchung Ihres Kindes auch ohne Beschwerden unbedingt notwendig. Wir haben in unserer Praxis ein modernes Gerät zur unkomplizierten frühkindlichen Augenvorsorge-Untersuchung.

Dieses computergesteuerte, kinderspezifische Gerät misst schnell, berührungs- und damit vollkommen schmerzfrei Fehlsichtigkeiten, Pupillenabstand und Blicksymmetrie Ihres Kindes.

Ihre frühzeitige Entscheidung für eine Vorsorgeuntersuchung gehört zum lebenslangen Wohl Ihres Kindes.

Das Sehen eines Kindes muss sich in den ersten Lebensjahren entwickeln. Damit sich das Sehzentrum im Gehirn hierfür gesund ausbilden kann, bedarf es z.B. eines Parallelstandes beider Augen in allen Blickrichtungen.

Bereits von Geburt an kann ein minimales Schielen bestehen, das von Eltern oft nicht erkannt wird. Bleibt ein Schielen in den ersten Lebensjahren unerkannt, kann sich an einem Auge eine sogenannte „Schwachsichtigkeit“ ausbilden, die man später weder mit einer Operation, noch mit einer Brille ausgleichen kann. Bitte lassen Sie daher bereits Ihr Baby und Ihr Kleinkind vorsorglich augenärztlich untersuchen, um hier möglichst früh reagieren zu können.

Vereinbaren Sie einen Termin in unserer Sehschule. Wir haben zwei speziell ausgebildete Orthoptistinnen in unserer Praxis.

Nutzen Sie die Möglichkeit unserer qualifizierten Untersuchung Ihres Kindes.